DREHKEGELVENTIL TYP 62.7

KURZBAUWEISE · PLUG & PLAY

SMART IN FLOW CONTROL

Für die Verfahrenstechnik bei einfachen industriellen Anforderungen

Besonders geeignet für:

  • Regelung von sauberen flüssigen und gasförmigen sowie für neutralen Medien
  • Wasseraufbereitung,
  • Fernwärme und Fernkälte

Ventile Typ 62.7 schließen im Uhrzeigersinn und haben einen Öffnungswinkel von 90°.

Technische Daten

Ausführung

Baulängen
Nennweite
Nenndruck
Anschlussart · Flansch
Sitz-Kegel-Dichtung
Sitz-Faktoren
Durchflussrichtung
Kennlinienform
Stellverhältnis
Mediumstemperaturbereich
(unterschiedliche Konstruktionen)
Leckage-Klasse
 
 
 
 
 
Konformität
DIN EN 558 Tabelle 2 Reihe 36
DN 25 bis 200
PN 10, 16, 25, 40
DIN EN 1092-1
Metallisch oder weich dichtend
F1 (100 %) · F0,6 (60 %) · F0,4 (40 %) · F0,25 (25 %)
Medium öffnet (FTO)
gleichprozentig oder linear (mittels Stellungsregler) · inhärent
Bis zu 200:1
–10 bis +220 °C
 
 
Metallisch dichtend:
IV nach DIN EN 60354-4 und ANSI/FCI 70-2

Weich dichtend:
V nach DIN EN 60354-4 und ANSI/FCI 70-2

ISA 75.08.02
NPS 1 bis 8
CL 150, 300
ANSI/ASME B16.5
Metallisch oder weich dichtend
F1 (100 %) · F0,6 (60 %) · F0,4 (40 %) · F0,25 (25 %)
Medium öffnet (FTO)
gleichprozentig · linear (mittels Stellungsregler) · inhärent
Bis zu 200:1
–146 bis +428 °F
 
 
Metallisch dichtend:
IV nach DIN EN 60354-4 und ANSI/FCI 70-2

Weich dichtend:
V nach DIN EN 60354-4 und ANSI/FCI 70-2

Konfigurationsbeispiel

Das Ventil ist mit pneumatischen, elektrischen und hydraulischen Schwenkantrieben kombinierbar und kann mit verschiedenen Peripheriegeräten ausgestattet werden.

Typ 62.7-AT

mit pneumatischem Doppelkolben-Schwenkantrieb Typ AT - einfach- oder doppeltwirkend

Konstruktion

TA-Luft/DIN EN ISO 15848

Federbelastete TA-Luft Packung mit V-Manschetten